Dorffest am 17.08.2014 - Teil 1

Darsberger Dorffest 2014 – Jeder hat seine Flasche Reiswein dazu beigetragen

Die auf dem Dorfplatz vorab aufgebauten Häuschen hatten es bereits seit geraumer Zeit angekündigt. Am dritten Wochenende im August hatte die Interessengemeinschaft Darsberg (IGD) zum Darsberger Dorffest 2014 eingeladen. Und die Einladung der in der IGD vertretenen Vereine und Kirchen sowie des Ortsbeirates blieb auch in diesem Jahr nicht ungehört. Auch das Wetter hatte, bei all den Kapriolen der vorausgegangenen Tage und Wochen, ein Einsehen. Bei strahlendem Sonnenschein konnte Ortsvorsteher Ralf Edelmann gemeinsam mit der Vierburgenkönigin Kathrin I. sowie dem Burgfräulein Sophia I. die aus nah aber auch fern mehr als zahlreich erschienenen Gäste auf das Herzlichste willkommen heißen. Auch Stadtverordnetenvorsteher Ralf Kern sowie unser Bürgermeister Herold Pfeifer erwiesen dem Darsberger Dorffest ihre Aufwartung.

Begonnen hatte das festliche Treiben bereits am Vormittag mit einem Festgottesdienst auf dem Dorfplatz, geleitet durch Pfarrer Norbert Feick sowie musikalisch umrahmt durch Henriette Götz. Wie im Rahme der Predigt an Hand einer Überlieferung von einem Hochzeitsfeste, bei dem das Brautpaar seine Gäste gebeten hatte eine Flasche Reiswein mitzubringen, so treffend dargelegt, kann ein Fest nur gelingen, wenn jeder sinnbildlich seine Flasche Reiswein dazu beiträgt. Nur wenn alle in gegenseitigem Vertrauen hierzu bereit sind, kann ein Fest, wie auch das Darsberger Dorffest, zum Erfolg werden. Würdiger hätte nach allgemeinem Bekunden der Festauftakt nicht gestaltet werden können. Aber auch trefflicher das Wesen des Darsberger Dorffestes nicht vergegenwärtigt werden können.

Am Nachmittag lud Zauberer Seppl Klein aber auch Groß zu einer Kostprobe seiner Zauberkunst ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Leuchtende Augen verfolgten gespannt und voller Interesse die gekonnt dargebotenen Kunststücke. Keine der zahlreichen Zwischenfragen und Mutmaßungen blieb unbeantwortet. Der Dank eines mehr als interessierten Publikums war Zauberer Seppl letztlich gewiss. Auch die alle zwei Jahre durch Gerda Emmerich organisierte Tombola hielt einige Überraschungen bereit. So wartete als Hauptpreis ein hochwertiger Messerblock auf den oder die glückliche(n) Gewinner(in). Eine Führung in der Darsberger Kapelle, kompetent dargeboten durch Joachim Engel, sowie eine Bilderschau im Dorfgemeinschaftshaus gewährten auch in diesem Jahr Einblick in das Dorfgeschehen gestern und heute. Spaß und Spiel erwartete auch die etwas jüngeren Besucher des Darsberger Dorffestes. Ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, gestaltet durch die Evangelische Gemeindepädagogin Renate Feick gemeinsam mit dem Team des Darsberger Kindergottesdienstes auf dem Platz vor der Kapelle, erfreute sich mehr als regem Zuspruch. Ob basteln, malen, oder die Erstellung einer Pinnwand. Der Phantasie und Kreativität war freien Lauf geboten. Eine Hüpfburg sowie eine Slackline als sportliche Herausforderung taten ihr Übriges.

Karibische Musik eines Darsberger Mitbürgers, mehr wurde im Vorfeld des Darsberger Dorffestes nicht verraten. Die Vorfreude und Spannung auf den musikalischen Höhepunkt am Nachmittag war daher umso größer. Und Carlo und seine Freunde erfüllten mehr als gekonnt die in sie gesetzten Erwartungen. Karibisches Flair und Lebensfreude, gekonnt dargeboten von Schlagzeug, Saxophon, Gitarre sowie Gesang erfüllte den Darsberger Dorfplatz mit einer Leichtigkeit des Seins. Der Funke hatte gezündet. Keiner konnte noch wollte innerlich unberührt noch ungerührt auf den Bänken verweilen. Einige Mutige wurden sogar zu spontanen Tanzeinlagen verleitet. Eine wahre Freude für Auge und Ohr, aber auch ein Erlebnis für alle. Carlo St Juste, wie er mit vollständigem Namen heißt, wohnt bereits seit acht Jahren in Neckarsteinach, davon die letzten acht Monate in Darsberg. In Haiti geboren ist Kalifornien seine zweite Heimat. Ein innovatives Beispiel einer gelungenen Integration. Besser hätte sein Einstand in Darsberg nicht gestaltet werden können. (Fortsetzung folgt)

Für die IGD
Ralf Edelmann

Fortsetzung

Dorffest 2014 - Festgottesdienst
Dorffest 2014 - Eröffnung
Dorffest 2014 - Carlo und Freunde