Dorffest am 16.08.2015 - Neckartal Nachrichten

 Darsberger feiern auch bei schlechtem Wetter kräftig: Großer Zuspruch beim Dorffest

Neckarsteinach-Darsberg. (wil) Von dem bisschen Regen lassen sich die Darsberger ihr Dorffest nicht vermiesen. In großer Zahl kamen sie trotz des andauernden Nieselns auf den Dorfplatz, um zum sechsten Mal gemeinsam zu feiern. Dieses Jahr gab es erstmals eine Schau von alten Traktoren zu sehen, die teilweise von den örtlichen Landwirten noch genutzt werden. Als Kontrapunkt dazu entstieg Vierburgenkönigin Sophia I. einem schnittigen Geschoss, dem Elektroauto von Tesla.

Ortsvorsteher Ralf Edelmann begrüßte die Gäste aus nah und fern seitens der Interessengemeinschaft Darsberg (IGD), in der sich Evangelische Kirchengemeinde, Freiwillige Feuerwehr, Neuapostolische Kirchengemeinde, Ortsbeirat und Sportverein als Veranstalter zusammengeschlossen haben. Mit Blick aufs Wetter übernahm er das Motto des vormittäglichen Gottesdienst, „Lasset die Sonne in die Herzen scheinen“.

40 bis 45 ehrenamtliche Helfer wirkten in drei Schichten am Fest mit, machte Edelmann das große Engagement der Darsberger „trotz der widrigen Umstände“ deutlich. Er dankte allen Besuchern, „die uns die Treue gehalten haben“. Es seien sogar mehr als bei heißer Witterung in früheren Jahren erschienen.

Vierburgenkönigin Sophia freute sich, zum dritten Mal seit ihrer Krönung in ihrem neuen Amt Neckarsteinach repräsentieren zu dürfen. Als sie das erste Mal gehört habe, dass sie von einem Tesla abgeholt werde, habe sie zuerst an einen Traktor gedacht, schmunzelte sie. Nach ihren Worten wurde anschließend offiziell das Darsberger Dorffest eröffnet.

Neben dem Stadtverordnetenvorsteher Ralf Kern war als Vertreter des Bürgermeisters der Erste Stadtrat Wolfgang Sponer gekommen. Das Dorffest zeige wieder einmal, „was ehrenamtliches Engagement an Großartigem hervorbringen kann“, sagte er. Sponer wünschte den Gästen ein paar schöne Stunden.

Der Festgottesdienst auf dem Dorfplatz wurde von Pfarrer Norbert Feick gehalten und durch den Chor der Neuapostolischen Kirchengemeinde musikalisch umrahmt. Eine Bilderschau im Dorfgemeinschaftshaus gab einen Einblick ins Darsberger Dorfgeschehen gestern und heute. Nach der Eröffnung war die Darsberger Kapelle im Rahmen einer kleinen Führung zu besichtigen.

Später hieß es „Rhythmus pur“. Carlo St. Juste und seine Freunde schufen einen Gegenpol zum nassen Sommer und verwöhnten die Gäste musikalisch mit karibischem Flair und Lebensfreude. Spaß und Spiel erwartete auch die etwas jüngeren Besucher. Gemeinsam mit der Gemeindepädagogin Renate Feick wurde auf dem Platz vor der Kapelle ein abwechslungsreiches Programm für Kinder geboten. Ein örtlicher Familien-Flohmarkt lud zum Stöbern und Kaufen ein.

Thomas Wilken

Bilder zum Darsberger Dorffest 2015 finden Sie unter www.neckartal-nachrichten.de.

(Veröffentlicht unter www.neckartal-nachrichten.de am 16. August 2015)