Musik vor der Scheune - ein voller Erfolg

„Musik vor der Scheune“ – ein voller Erfolg

Am Samstag, den 23. Juni 2018 hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, an der von Daniela Müller und Thomas Klaholz privat organisierten Open-Air-Veranstaltung „Musik vor der Scheune“ in Darsberg teilzunehmen. Bei traumhaft schönem Wetter kamen etwa 80 Musikbegeisterte der Einladung nach. Darunter auch unser Bürgermeister Herold Pfeifer. Mit Klappstühlen, Picknickdecken und mitgebrachtem Proviant ausgestattet, betraten sie im Laufe des Nachmittags die von Ralf Edelmann freundlicherweise zur Verfügung gestellte Wiese vor der Scheune. Dort stand bereits eine selbst gebaute, liebevoll mit Blumen geschmückte und von einem Festzelt der Interessengemeinschaft Darsberg überdachte Bühne. Auf der Wiese verteilten sich bunte Bänke, Sitzgruppen und Sonnenschirme und machten einen fröhlichen und einladenden Eindruck.

Pünktlich um 15.00 Uhr begannen die beiden Musiker Ralf Haupts (Gitarre, Percussion, Mundharmonika) aus Aachen und der seit Jahren in Kapstadt/Südafrika lebende Andreas Rissler (Gesang, Gitarre) ein buntes Musikprogramm aus Schlager, Pop, Rock und Klassik zum Besten zu geben. Dass die Veranstaltung auch als ein „Mitmachkonzert“ angekündigt war, wurde offensichtlich, als Tom Hartmann, ein weiterer Freund der Veranstalter, seine Gitarre auspackte und die beiden Musiker auf der Bühne mit eigenen und gecoverten Songs unterstützte. Toll! Besonders Ralf Haupts konnte man seine Spielfreude anmerken, als er das Publikum immer wieder zum „Mitgrooven“ einlud. Zu den Höhepunkten des Open-Airs zählten sicherlich auch die Gesangsdarbietungen des ausgebildeten Tenors Andreas Rissler, der mit Stücken wie „My Way“, „Caruso“ oder „Time to say Goodbye“ das Publikum begeisterte.

Auf der Wiese wäre noch Platz für ein größeres Publikum gewesen, aber König Fußball hatte am Abend sein Recht eingefordert und viele wollten wahrscheinlich das WM-Spiel Deutschland-Schweden schauen. Mit Rücksicht darauf war das Ende der Veranstaltung auf kurz vor 20.00 Uhr festgelegt worden. Dieses geriet dann sehr bewegend, als alle Anwesenden – Künstler und Zuschauer – vor der Bühne zusammen kamen, um gemeinsam das „Hallelujah“ von Leonard Cohen zu singen. Im Anschluss daran traten die meisten sehr beschwingt den Heimweg an, von herrlicher Musik und guten Gesprächen beseelt.

Schon während der Veranstaltung wurden Stimmen laut, so ein schönes Event doch öfter zu organisieren. Die Rückmeldungen reichten von „hier wären ja noch ganz andere Veranstaltungen möglich“ über „im nächsten Jahr vielleicht ein Jazz-Open-Air“ bis hin zu „nächstes Mal dann bitte ein Konzert mit Barfuss-Tanzen-vor-der-Scheune“. Weder an den Veranstaltern Daniela Müller und Thomas Klaholz, noch an Gastgeber Ralf Edelmann würden solche Anliegen scheitern. Sie wären im Gegenteil sehr wünschenswert. Weitere Mitorganisatoren und Ideen sind daher willkommen. Für dieses erste Mal war unser musikalisches Picknick ein toller Erfolg. Einen herzlichen Dank an alle, die gekommen sind und es mitgestaltet haben.

Auf ein Neues !?
Daniela Müller, Thomas Klaholz, Ralf Edelmann

 

MVDS-Bild 1